Zurück zur Blogübersicht
SEO

Damit Nutzer eine Webseite finden, gibt es Suchmaschinen. Dabei ist Google mit mehr als 90% Marktanteil weltweit der führende Anbieter im Suchmaschinen-Markt und zählt damit zu den wichtigsten Traffic-Quellen im Internet. Aus diesem Grund setzen viele Webseitenbetreiber alles daran, um bei Google auf möglichst oberen Plätzen zu ranken. Die Positionierung des Suchergebnisses spielt dabei eine sehr wichtige Rolle. Daher kommt einer guten Suchmaschinenoptimierung eine besondere Bedeutung zu. Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen einige Einblicke in die Welt der Suchmaschinenoptimierung geben. Sie erfahren hier, was eine Suchmaschinenoptimierung ist, wie sie funktioniert und worauf zu achten ist.

Was bedeutet Suchmaschinenoptimierung?

In der Suchmaschinenoptimierung (auch SEO für Search Engine Optimization) geht es darum, auf möglichst guten Positionen in den natürlichen (organischen) Ergebnissen der Suchmaschinen zu ranken. Um diese Ziele zu erreichen, umfasst die Suchmaschinenoptimierung eine Reihe von verschiedenen Maßnahmen. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen einer Onpage- und Offpage-Optimierung, auf die wir später im Beitrag näher eingehen werden. 
 

Warum SEO wichtig ist

Webseiten ohne gute Platzierungen in den Suchergebnissen werden weniger bis gar nicht angeklickt. Denn 99,1% aller organischen Klicks erfolgen auf der ersten Suchergebnisseite. Davon fallen 60% aller organischen Klicks auf die Position 1. Die Position 2 erhält dabei noch rund 15% der Klicks, gefolgt von Position 3 mit rund 8%.

Das bedeutet, je besser eine Webseite für bestimmte Suchbegriffe rankt, desto größer ist die Klickwahrscheinlichkeit und desto mehr Traffic generiert sie, was im Idealfall zu mehr Umsatz führt. Ein weiterer Vorteil der Suchmaschinenoptimierung ist die Nachhaltigkeit des Suchmaschinen-Traffics, denn eine gute Position in den Rankings kann über viele Jahre fortlaufend Reichweite bringen.

Wie Suchmaschinen funktionieren

Auf den Top-Positionen in den Suchmaschinen zu ranken funktioniert nicht nach dem Zufallsprinzip. Dahinter stecken komplexe Algorithmen der jeweiligen Suchmaschinen. Suchmaschinen arbeiten mit Robots, die auch Crawler genannt werden. Diese sind Programme, die alle Webseiten im Netz crawlen bzw. durchsuchen und in den Index aufnehmen. Nach dem Crawlen werden die einzelnen Seiten analysiert und nach verschiedenen Kriterien bewertet, um diese dann in den Suchergebnissen zu relevanten Suchanfragen zu präsentieren.

Teilbereiche im SEO: Onpage- und Offpage-Optimierung

In der Suchmaschinenoptimierung wird zwischen Onpage- und Offpage-Optimierung unterschieden. Die Onpage-Optimierung befasst sich mit allen Maßnahmen, bei der Sie auf der Webseite alles selbst ändern können. Dazu gehören z.B. die Verbesserung von Technik, Content und Struktur. Die Offpage-Optimierung dagegen beschäftigt sich mit allen externen Faktoren, die außerhalb der Webseite stattfinden, wie z.B. Backlinks (Links, die auf Ihre Seite verweisen). 

Struktureller Aufbau: Gute Informationsarchitektur schaffen

Eine gute Webseitenstruktur ist aus Sicht der Nutzerzufriedenheit sehr wichtig. Eine klare Struktur hilft sowohl den Nutzern als auch den Suchmaschinen bei der Bewertung Ihrer Webseite. Dabei ist es wichtig, Inhalte auf der Webseite logisch und thematisch passend zu gruppieren und miteinander zu verbinden. Eine klare Struktur auf Ihrer Webseite kann die Sichtbarkeit positiv beeinflussen, da die Crawler so die Seite besser verstehen können. Auch aus Sicht der Nutzererfahrung zeichnet sich eine klare Struktur positiv aus, da dies zu einer höheren Verweildauer führt, was als positives Nutzersignal gilt, das beispielsweise von Google berücksichtigt wird. 

URL-Struktur

Generell sollten für die URL-Struktur kurze und sprechende URLs verwendet werden. Nutzer und Suchmaschinen sollten aus der URL herauslesen können, worum es auf dieser Seite geht. Optimal ist es, wenn das Hauptkeyword der jeweiligen Seite in der URL vorkommt. Gute Beispiele sind (https://www.beyond-media.de/seo/seo-consulting/) oder (https://www.beyond-media.de/seo/onpage-optimierung/). 

Interne Linkstruktur

Bei der internen Verlinkung geht es, wie der Name schon verrät, um Verlinkungen innerhalb der Webseite. Diese sind z.B. direkt in den Texten zu finden. Mit internen Links kann die Linkkraft (oft spricht man von “Link-juice”, der durch Backlinks entsteht) weiter auf die von uns priorisierten Seiten verteilt werden und somit zu besseren Rankings verhelfen. Wichtig ist zu wissen, dass die Linkkraft (der “Link-juice”) einer Seite von der  Anzahl und der Qualität der Backlinks abhängt. 

Obwohl interne Links einen wichtigen Bestandteil in der Suchmaschinenoptimierung bilden und dahinter viel Potenzial steckt, unterschätzen viele diesen Bereich und schenken ihnen in der Suchmaschinenoptimierung weniger Beachtung. 

Technisches SEO

Technisches SEO befasst sich mit den Themen wie z.B. Crawling und Indexierung. Grundlegend für die Suchmaschinenoptimierung ist, dass relevante Seiten auf Ihrer Webseite für Suchmaschinen-Crawler zugänglich gemacht werden. Andernfalls wäre eine Indexierung und somit eine Erscheinung in den Suchergebnissen nicht möglich. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich Technisches SEO mit folgenden Punkten befasst:

  • Crawling: Steuerung der Bots - Ist meine Seite für den Bot zugänglich?
  • Überwachung der indexierten Seiten - Werden alle relevanten Seiten indexiert?
  • Erstellung und Pflege eines XML-Sitemaps - Sind wichtige Seiten in der XML-Sitemap? (In die Sitemap gehören nur indexierbare URLs mit Status-Code 200)
  • Überwachung und Vermeidung von 404-Fehlerseiten - Wie wird mit 404-Seiten umgegangen?
  • Verwendung von 301-Weiterleitung - Sind Weiterleitungen richtig eingerichtet und leiten diese auf relevante Seiten weiter?
  • Vermeidung von Duplicate-Content und Verwendung von Canonical-Tags - Werden Inhalte, die Duplikate beinhalten korrekt durch Canonical-Tags gekennzeichnet?
  • Mobile Optimierung - Werden alle Inhalte Mobile richtig dargestellt?
  • Optimierung der Ladegeschwindigkeit - Ist die technische Performance ausreichend? Gibt es Potenziale in der Verbesserung der Ladegeschwindigkeit?

Keyword-Recherche

Die Keyword-Recherche gehört zu den wichtigsten Bausteinen in der Suchmaschinenoptimierung. Mit Keywords sind Suchbegriffe gemeint, die Nutzer im Suchfeld in den Suchmaschinen eingeben. Für die Erstellung eines guten Keyword-Sets, sollten Sie sich Zeit nehmen, denn es stellt eine wichtige Grundlage für die Suchmaschinenoptimierung dar.

Mit welchen Keywords würden die Nutzer Ihr Angebot/Dienstleistung suchen? Dabei gilt es Keywords zu wählen, die den Inhalt Ihrer Seite möglichst gut beschreiben. Dabei ist es wichtig, dass für jede Seite ein Main-Keyword (Hauptkeyword) und dazu weitere Synonyme und verwandte Begriffe gewählt werden. Auch Longtail-Keywords, also Keyword Kombinationen, die aus mehreren Wörtern bestehen, sollten nicht vernachlässigt werden. Weiterhin spielt natürlich auch das Suchvolumen bei der Auswahl der Keywords eine wichtige Rolle. 

Inhalte optimieren

Aufbauend auf die Keyword-Recherche folgt die Optimierung der Inhalte. Dies würde mit der Hauptüberschrift beginnen. Hier sollten das Hauptkeyword sowie wichtige Suchbegriffe vorkommen, nach Möglichkeit ebenfalls in den Zwischenüberschriften. Danach folgt der Inhalt, in dem die ausgewählten Suchbegriffe häufig genug vorkommen sollten. Jedoch bedeutet das nicht, dass es das Ziel sein sollte, auf Biegen und Brechen so oft es geht die Keywords zu verwenden. Das würde nämlich zum einen den Lesefluss enorm stören und das Ergebnis dabei wäre minderwertiger Content. Außerdem könnte dies beispielsweise zu einer Google Abstrafung führen. 

Vielmehr sollten die Inhalte dem Nutzer Mehrwert bieten, hilfreich, informativ und einzigartig sein. Auch Bilder sollten auf einer Seite nicht fehlen, ideal ist es die Bilddateien unter den passenden Suchbegriffen zu speichern und auf der Seite mit einem Alt-Attribut einzupflegen. Ein Alt-Attribut beschreibt den Inhalt eines Bildes textlich und wird angezeigt, wenn das Bild nicht geladen wird.

Meta-Angaben optimieren

Meta-Angaben sind Daten, die nicht direkt auf der Webseite zu sehen sind, sondern sich im HTML-Quellcode der Seite befinden. Sie stellen eine gute Möglichkeit dar, wichtige Keywords zu integrieren. Weiterhin können gute und ansprechend gestaltete Meta-Angaben die Klickwahrscheinlichkeit in den Suchergebnissen enorm erhöhen. Die Meta-Angaben bestehen aus einem Title-Tag und Meta-Description. Der Title sollte aus nicht mehr als 65 Zeichen bestehen, da er andernfalls abgeschnitten werden könnte. Weiterhin sollte jede URL einen eigenen und einzigartigen Titel haben und das dazugehörige Hauptkeyword enthalten. Die Meta-Description hingegen sollte nicht länger als 156 Satzzeichen beinhalten und nicht kürzer als 110 Satzzeichen sein. Meta-Descriptions sollten ebenfalls einzigartig sein inklusive relevanter Keyword-Phrasen. 

Linkaufbau

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung stellen die externen Links dar und gehören, wie oben schon erwähnt, zu den Offpage-Optimierungen. Externe Links, auch Backlinks genannt, sind Verlinkungen anderer Websites auf Ihre eigene Webseite und gehen stark in die Bewertung der Suchergebnisse ein. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder Link von jeder Webseite gleich viel Wert ist. Links von großen Webseiten, die hohe Vertrauenswürdigkeit genießen und themenrelevant sind, sind mehr Wert als Links von kleinen Webseiten. 

Ziel ist es, natürliche und qualitativ hochwertige Backlinks aufzubauen, die auch thematisch relevant sind. Unnatürliche Backlinks wie z.B. gekaufte Links oder Links von minderwertigen Webseiten sollten vermieden werden, da sie viel mehr Schaden als Nutzen hinzufügen würden. Backlinks aufzubauen bzw. zu verdienen ist ein aufwendiger und langer Prozess, der sich jedoch langfristig auszahlt.

Verbote in der Suchmaschinenoptimierung

Natürlich gibt es auch Verbote und Richtlinien, an die sich Webseitenbetreiber halten müssen. Als Verbote gelten in der Suchmaschinenoptimierung alle Maßnahmen, die gegen die Richtlinien der Suchmaschinen verstoßen. Häufig spricht man hier auch von Black-Hat SEO Methoden. Empfehlenswert ist es, sich von diesen Maßnahmen fernzuhalten, da diese schlechte Auswirkungen auf Ihre Webseite haben werden. Häufig werden solche Methoden durch die Suchmaschinen bestraft. Die Folgen dabei sind oft drastische Rankingverluste. 

Einige Beispiele für Black-Hat SEO Methoden

  • Keyword-Stuffing: Überoptimierung der Keyword-Dichte. Dabei werden wichtige Keywords auf der Seite übermäßig oft verwendet.
  • Versteckte Links und Texte: Versteckte Texte und Links auf der Webseite, oft werden diese in der gleichen Farbe wie der Hintergrund dargestellt.
  • Unnatürliches Linkbuilding: Z.B. Aufbau von Spam-Links, gekaufte Links, nicht mehr funktionierende Links oder zu viele Links von minderwertigen Webseiten.

SEO & SEA: Die Unterschiede

Die Suchergebnisse in den Suchmaschinen, wie zum Beispiel in Google, gliedern sich in zwei Arten: Zum einen die organischen (unbezahlten) und zum anderen die bezahlten Suchergebnisse. Dabei befasst sich die Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization) mit den organischen Suchergebnissen, wohingegen Suchmaschinenwerbung (SEA = Search Engine Advertising) sich mit den bezahlten Suchergebnissen auseinandersetzt. Zusammengefasst werden beide Bereiche unter dem Begriff Suchmaschinenmarketing (SEM). Während beide Methoden ihre Vor- und Nachteile haben, ist erfahrungsgemäß eine gute Mischung aus beiden Methoden die effektivste Wahl. 

Fazit - Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist ein langwieriger Prozess bei der Geduld und Zeit gefragt ist. Die Suchmaschinenoptimierung gehört zu den kosteneffizientesten Marketing-Kanälen, da es sich bei den organischen Suchergebnissen um kostenlosen Traffic handelt. Aus diesem Grund zahlt sich langfristig der Aufwand, den man in die Suchmaschinenoptimierung steckt, aus. Denn technisch einwandfreie Webseiten, die hochwertige Inhalte schaffen und den Nutzer zufriedenstellen, werden von Google mit Top-Rankings belohnt. Was für Sie mehr Traffic, mehr Anfragen bzw. mehr Umsatz bedeutet.

Sie möchten Top-Rankings in den Suchergebnissen erzielen und sind auf der Suche nach einer SEO-Agentur? Sprechen Sie uns an, unser Experten-Team der Suchmaschinenoptimierung berät Sie gerne.