InSEA, Wissenswertes

Facebook Messenger Ads

Nun ist es so weit: Wie wir alle schon längst vermutet haben, startete Facebook jetzt am 11. Juli 2017 endlich mit der Möglichkeit der Anzeigenschaltung in seinem Messenger-Dienst. Damit können Werbetreibende ihre Kunden genau dort erreichen, wo sie bereits aktiv sind und interagieren.

Quelle: Facebook

Nach dem Ablauf verschiedener Tests in den Ländern Australien und Thailand rollt Facebook nun die Beta-Version der sogenannten Messenger Ads weltweit aus.

So können Werbetreibende den Messenger-Usern nun zusätzlich zu den bereits bestehenden Click to Messenger Ads (Öffnen den Messenger beim Anklicken) und den gesponserten Nachrichten (Reaktivierung früherer Messenger-Konversationen) auch Anzeigen auf der Startseite des Messengers ausspielen lassen.

Was bedeutet das für uns?

Alle Anzeigenkunden können nun das Facebook-Targeting benutzen, um ihre Reichweite weiter auszubauen, indem diese jetzt auch über den Messenger zu erreichen ist. Für die Kunden kann sich das unter Umständen positiv auswirken, denn der Messenger Dienst hat mehr als 1,2 Milliarden aktive Nutzer.

Wie funktioniert das Ganze?

Die Nutzer der mobile Messenger-App sehen die Messenger Ads im Home-Bereich. Wenn dann jemand auf eine solche Anzeige klickt, erreichen sie den bei der Anzeigenerstellung ausgewählten Ort. Dabei kann es sich um eine bestimmte Website oder eine Unterhaltung im Messenger handeln.

Quelle: Facebook

Verfügbar sind die Messenger-Ads jeweils im Werbeanzeigenmanager und im Power-Editor. Und falls die Werbetreibenden automatische Platzierungen nutzen, sind die Messenger Ads automatisch in allen unterstützten Kampagnenzielen mit inbegriffen.

Für wen eignen sich Messenger Ads?

Wenn ein Werbetreibender die Kampagnenziele „Traffic“- und „Conversion“ nutzen, so kann er den Messenger ab sofort seinen Kampagnen mit hinzufügen. Weitere Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Ziel „App-Installationen“ sollen in Kürze folgen. Diese neue Form der Anzeigen werden voraussichtlich ab Ende Juli sichtbar.

Fazit

Für Nutzer von Facebook-Werbung können durch die Messenger Ads die Reichweite der Kampagnen ausgeweitet und die Gesamtperformance erheblich gesteigert werden.

Wir sind schon ganz gespannt, wie durch diesen zusätzlichen Werbeplatz und die erhöhte Frequenz der Anzeignimpressionen die Ergebnisraten nachhaltig optimiert werden!



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *