InSEO, Wissenswertes

Suchmaschinenoptimierung – Grundlagen

Die Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO, behandelt alle On-Page und Off-Page Maßnahmen, die dazu dienen, die Platzierung Ihrer Webseite oder Online Shops in den Suchmaschinen wie Google, bing oder Yahoo zu verbessern. Diese Optimierungsverfahren sind vielschichtig. SEO-Einsteiger können schnell den Überblick verlieren oder fälschlicherweise erst Off-Page optimieren, also Linkbuilding betreiben, anstatt sich erst um die eigene Webpräsenz zu kümmern. Doch ohne die Optimierung der eigenen Seite werden Ihre Offpage-Maßnahmen bzw. Linkbuilding-Maßnahmen weniger erfolgreich sein. Daher möchte ich Ihnen in diesem Blogbeitrag die wichtigsten On-Page Faktoren vorstellen und Ihnen somit zeigen, welche SEO Grundlagen für eine erfolgreiche Optimierung zuerst bedacht und berücksichtigt werden sollten.
 

Diese SEO-Faktoren sollten Sie beachten

Titles & Meta Descriptions

Title und Description sind Bestandteile des Snippets, welches man auf der Suchergebnisseite der Suchmaschine sieht. Dieses Snippet sollte klickfreundlich sein, also zum Klicken anregen, aber auch informieren worum es auf der folgenden Landing Page geht, was das Thema der Seite ist. Um vollständig zu erscheinen und nicht von der Suchmaschine abgeschnitten zu werden sollte der Title max. 65 Zeichen (569 Pixel) lang sein, die Meta Description kann nun bis zu 320 Zeichen betragen, früher bis etwa 156. Google hat erst Ende 2017 die mögliche Description-Länge erweitert. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nun alle Descriptions auf 320 Zeichen verlängern sollten, um überall die maximale Zeichensetzung auszunutzen. Beobachten Sie im ersten Schritt, ob bei Ihren Seiten bereits längere Descriptions ausgespielt werden und ob diese für eine höhere Klickrate sorgen.

Es lohnt sich auch Sonderzeichen wie ✓ ★ ♥ ➜ ✆ ✈ ✉  im Title und der Description zu verwenden, damit das eigene Snippet mehr auffällt als das der Konkurrenz. Ganz wichtig sind noch die Keywords, Suchbegriffe, die auf jeden Fall im Title und in der Description integriert werden sollten. Beachten Sie auch, dass jede URL einen einzigartigen Title und Description besitzen sollte, vermeiden Sie also Duplikate. 

Beispiel für ein gutes Snippet, das den User zum Klicken anregt:
 

H-Überschriften

Über 80% der User lesen nicht den kompletten Text auf einer Website, sondern lesen nur Headlines, suchen nach Fettmarkierungen bzw. Überschriften. Genau deswegen sollten auch Sie die Überschriften für bessere und einfache Orientierung der Nutzer verwenden.

Nicht nur der Nutzer, auch der Googlebot kann dank der Überschriften Dokumente besser verstehen und verarbeiten. Wichtig dabei ist, sich an die Hierarchie der Überschriften zu halten. H1 ist die Hauptüberschrift und darf auf jeder Seite nur einmal ganz oben vorkommen. Alle anderen, H2 bis H6, können mehrmals benutzt werden.

Hier ein Beispiel:

H1: Google AdWords Agentur

     H2: Unsere AdWords-Dienstleistungen

         H3: Google AdWords Beratung & Strategie

         H3: Konzeption von AdWords-Kampagnen

         H3: AdWords Schaltung & Optimierung

         H3: Monitoring & Controlling von Kampagnen
    H2: Unsere AdWords Zertifizierungen & Partnerschaften

 

Wie Titles und Descriptions sollten auch die H-Überschriften die wichtigsten Keywords bzw. Suchbegriffe enthalten, kurz, informativ und einzigartig sein.

Sprechende URLs

Die URLs sollte sprechend sein, also sinnvolle Worte wie Kategorie- oder Produktbezeichnungen statt langer Ziffer- und Zeichenkombinationen enthalten. Das ist nicht nur für Suchmaschinen-Bots sondern auch für die Nutzer ein Plus, da diese aus einer sprechenden URL entnehmen können wo sie sich grade befinden und was das Thema der Seite  ist. Außerdem empfiehlt es sich nur Kleinschreibung zu verwenden und auf Sonderzeichen zu verzichten. Zum Trennen der Worte nutzen Sie ausschließlich ein Minuszeichen.

Hier ein Beispiel für sprechende URL:

www.beyond-media.de/leistungen/sea/google-adwords/

Bilder mit „Alt“-Attribut

Suchmaschinen-Bots können Bilderinhalte nicht auslesen, daher ist es wichtig einen beschreibenden Dateinamen und eine "alt"-Attributbeschreibung anzugeben. „Alt“-Attribut ist der alternative Text, der dem User angezeigt wird wenn aus irgendeinem Grund das Bild selbst nicht angezeigt werden kann. Sowohl der Dateiname als auch das Alt-Attribut sollten kurz, aber beschreibend bzw. informativ sein. Und vergessen Sie nicht auch hier die wichtigsten Keywords zu verwenden.

Bei dem Thema Bilder sollte man noch Bildgröße und Bildformate beachten. Verwenden Sie häufig unterstützte Dateitypen, die die meisten Browser unterstützen, wie JPEG, GIF oder PNG. Zudem sollten Bilddateien für die Verwendung im Internet nicht allzu groß sein. Orientieren Sie sich an 150 kb Dateigröße. Zu viele große Bilder haben einen negativen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit Ihrer Webseite, was wiederum zu einer hohen Absprungrate führen kann. 

Interne Verlinkungen & Ankertexte

Eine gute Verlinkung innerhalb einer Website verbessert nicht nur die Nutzererfahrung, indem sie weiterführende Informationen bereithält und gezielt durch das Angebot führt, sondern sie hilft auch dem Googlebot die Seite besser und schneller zu crawlen und zu verstehen. Außerdem können Sie mit Hilfe von interner Verlinkung Linkjuice bzw. Linkkraft weitergeben und schwächere Seiten stärken. Dabei sollte man jedoch vorsichtig vorgehen und eine richtige Priorisierung der Unterseiten wählen.

Im Gegensatz zu Backlinks, kann und darf und soll intern möglichst mit so genannten „Money Keywords“ (Keywords, mit denen Sie in den Suchmaschinen auffindbar sein möchten) und nicht mit generischen Linktexten wie “Seite”, “Artikel” oder “klicken Sie hier” verlinkt werden. Dabei sollte der gleiche Linktext immer auf die gleiche Seite verlinken. Wenn mit dem gleichem Linktext auf verschiedene Seiten verlinkt wird, ist nicht klar, welche Seite für das entsprechende Keyword ranken soll und welche nicht. Prüfen Sie auch regelmäßig, ob alle Links noch funktionieren und nicht ins Leere führen.
 

Wir unterstützen Sie gerne - Jetzt unverbindlich anfragen!

Sollte Ihnen dieser Aufgabenbereich zu komplex erscheinen oder Sie Fragen zur Vorgehensweise haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Unsere SEO-Experten freuen sich, Ihnen hilfreiche Tipps zu geben und Sie bei der Suchmaschinenoptimierung zu unterstützen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *