InSEA

SEA-Vorsätze für das Jahr 2018

Empfehlungen für mehr Erfolg im kommenden Jahr

Die Zeit vergeht bekanntlich schnell, um die Weihnachtszeit tut sie es aber gefühlt noch schneller. Kaum haben wir die Weihnachtsgeschenke ausgepackt, schon ist die erste Woche des neuen Jahres rum. Sowohl privat als auch beruflich hat man (meistens) Vorsätze für das neue Jahr, die uns helfen sollen, den Alltag erfolgreicher zu meistern. Daher haben wir uns auch Gedanken gemacht, was die Vorsätze für 2018 im Bereich SEA sind. 

Google selbst hat vor kurzem die Empfehlungen für 2018 veröffentlicht. Da schauen wir doch mal gleich, ob wir es ähnlich sehen:

Neue Innovationen in AdWords ausprobieren

Die neue Nutzeroberfläche bietet zusätzliche Möglichkeiten und Erweiterungen an, die es uns Managern ermöglichen sollten, die Performance zu verbessern. Unter anderem sollen Keyboard Shortcuts die Navigation erleichtern. Allerdings ist es nichts neues, dass die meisten Werbetreibenden von dem „schnelleren“ AdWords noch nicht begeistert sind. Daher ist unser Vorsatz: sich an die Oberfläche heranzutasten und warten, bis sie komplett funktionsfähig ist.

Testen, testen, testen

Die Alltagsroutine lässt manchmal wenig Spielraum, um verschiedene Taktiken auszuprobieren. Nichtsdestotrotz sollte man versuchen, verschiedene Vorgehensweisen zu testen, sei es ein neuer Anzeigentext, andere Landingpage, etc. An für sich ist es aber nichts neues und sollte grundlegend gemacht werden.

Mit Smart Bidding effektiver und effizienter arbeiten

Die Google Algorithmen ermöglichen es, Zeit zu sparen und für den „richtigen“ Kunden zum richtigen Zeitpunkt präsent zu sein. Meistens ist es Kundenabhängig, in welchem Umfang man Smart Bidding nutzt. Grundsätzlich ist an dem Vorsatz aber nichts falsches dran.

Mehr Käufer unterwegs erreichen

Selbstverständlich wollen die PPC Manager so viele potentielle Kunden ansprechen, wie nur möglich. In den letzten 2 Jahren ist die mobile Anfrage „wo kaufe ich…“ um 85% gestiegen. Insofern geht es hier darum, für die relevanten Kunden sichtbar zu sein, was man beispielsweise mit den Standorterweiterungen und/oder Gebotsanpassungen für Standorte erfolgreich tun kann. Da spricht nichts dagegen, sofern das Geschäft des Kunden nicht exklusiv ein Online-Shop ist:) Die Online-Offline-Verknüpfung gewinnt zunehmend an Wichtigkeit und muss bei entsprechenden Kunden weiter ausgebaut werden.

Mit der AdWords App Immer informiert bleiben

Inzwischen ist es mit der AdWords App möglich, sowohl Informationen über die Konten zu erhalten, als auch diverse Änderungen durchzuführen. Falls aus irgendeinem Grund kein Desktop vorhanden ist oder wenn man unterwegs Optimierungsbedarf hat, kann die App mit Sicherheit hilfreich sein.


Das war es mit den Empfehlungen von Google. Wir haben aber von unserer Seite weitere Vorsätze, die wir einhalten möchten. Zu denen gehören:

Sich an die Oberfläche zu gewöhnen und sich einzuarbeiten

Wie schon erwähnt, fällt vielen SEA-lern der Umstieg auf die neue Oberfläche aktuell noch schwer. Da auf Kurz oder Lang die alte Oberfläche abgeschaltet wird und die neue durchaus nützliche Verbesserungen beinhaltet, ist der Vorsatz, sich damit immer mehr zu beschäftigen und sich vom alten Interface Stück für Stück zu lösen.

Neue Datenschutzrichtlinien beachten

Im Mai tritt die EU-weite Datenschutzrichtlinie in Kraft. Was dies mit sich bringt, ist noch ungewiss. Jedoch, oder gerade deshalb, sollte man dieses Thema verfolgen, damit man nicht plötzlich ein unerwartetes Problem bekommt, beispielsweise mit der Konkurrenz. 

Offen für Neues sein

Es wurde bereits erwähnt, dass es teilweise schwer ist, aus der Alltagsroutine rauszukommen. Manchmal ist aber ein frischer Blick genau das, was ein Konto braucht. Daher wollen wir noch mehr neue Praktiken ausprobieren. Informationsaustausch sowohl mit den SEA-Kollegen als auch mit Experten aus anderen Abteilungen kann unter Umständen vieles bewirken und uns auf neue Ideen bringen.

Fazit

Auch 2018 verspricht es, sehr spannend und dynamisch zu sein. Darauf freuen wir uns und sind gespannt, was das neue Jahr in der digitalen Welt alles mit uns vorhat.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *