InSEA

Google und der Qualitätsfaktor

Wer Anzeigen über Google AdWords schaltet, hat das Ziel, dass sie auf den Suchergebnisseiten möglichst weit oben erscheinen. Das heißt man zielt auf einen hohen Anzeigenrang ab. Um dies zu erreichen, genügt es nicht, lediglich einen höheren Klickpreis als die Wettbewerber zu bezahlen. Ein hoher Anzeigenrang ist nur möglich, wenn man ein hohes Gebot für die Anzeigenschaltungen abgegeben hat und parallel dazu Anzeigen, Anzeigenerweiterungen, Keywords und die eigene Webseite einen hohen Qualitätsfaktor besitzen.

In einer Formel ausgedrückt ergibt das:
Anzeigenrang = f (max. CPC, Qualitätsfaktor) + Anzeigenerweiterungen + Formate

In anderen Worten: Um eine top Anzeigenposition im bezahlten Suchmaschinenmarketing zu erzielen, muss auch der Qualitätsfaktor maximiert werden.

Doch was drückt diese Größe aus und wie kann man positiven Einfluss auf den Qualitätsfaktor nehmen?
Der Qualitätsfaktor gibt mit einem Wert von 1 (niedrig) bis 10 (hoch) an, wie positiv einzelne Elemente des AdWords Kontos von Google eingestuft werden. Berücksichtigt werden Keywords, Anzeigen, gesamte Anzeigengruppen und Kampagnen. In erster Linie zählt jedoch die Bewertung der Keywords.

Die Einschätzung des Qualitätsfaktors für ein Keyword erfolgt durch die Bewertung dessen Klickrate, der Relevanz und der Qualität der Zielseite.

Bei der Klickrate ist für die Maximierung des Qualitätsfaktors ein Wert von zwei Prozent oder höher anzustreben. Bei der Relevanz wird ermittelt, wie gut der Zusammenhang zwischen Keyword, Anzeigen und Landingpage für die jeweilige Suchanfragen ist. Und bei der Qualität der Zielseite werden Faktoren, wie die Ladegeschwindigkeit, die Thematik, die Transparenz und die Einzigartigkeit der Seite analysiert und bewertet.

Durch die Optimierung all dieser Kriterien sollte schließlich ein Qualitätsfaktor zwischen sieben und zehn erreicht werden. Ein Qualitätsfaktor kleiner / gleich fünf ist als kritisch zu betrachten.

Die einzelnen Qualitätsfaktoren können im AdWords Konto unter Spalten > Spalten anpassen > Attribute > Qual.Faktor ‚hinzufügen‘ angezeigt werden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *