Neue AdWords Responsive Anzeigen im Google Display Netzwerk

Responsive Ads

Nachdem Google diesen Monat schon die Erweiterten Textanzeigen weltweit ausgerollt hat gibt es seit kurzem eine weitere Neuerung. Google hat ein neues Responsive Ad Format für GDN-Kampagnen veröffentlicht.

Die neuen Responsive GDN Anzeigen sind eine gelungene Alternative zu den Textanzeigen für das Display-Netzwerk und besitzen die Fähigkeit, sich an fast jede Anzeigengröße und Werbefläche anzupassen. Google schrieb dazu auf dem AdWords Blog: „We built Responsive Ads for Display to help your ads adapt to the increasingly diverse mix of content types and screen sizes.”

Responsive Ads business2communication   http://www.business2community.com/strategy/new-responsive-display-ads-need-know-01611031

Mit den neuen Responsive-Ads hat der Werbetreibende wesentlich mehr Kontrolle für seine Markenkommunikation und deutlich mehr Platz für weitere Inhalte. Zudem erhält der Werbetreibende die Möglichkeit ein Bild und ein Logo zu verwenden. Die können als Rich Media-Ads und natives Format, das mit der Website des Publishers harmoniert, angezeigt werden.

Responsive Anzeigen Beyond Media

Responsive Display-Anzeigen Spezifikationen

Das neue Responsive Ads Format verfügt wie schon die Textanzeigen zuvor über eine kurze Überschrift mit 25-Zeichen und ergänzend über eine längere 90-Zeichen-Titelzeile. Die lange Titelzeile wird jedoch nur angezeigt, wenn es die Werbefläche und der Platz ermöglichen. Mit der 90-Zeichen Beschreibung erhalten Werbetreibende die Möglichkeit ihre Markenbotschaft besser zu steuern. Zusammengezählt bieten die neuen Responsive Ads bis zu 205 Zeichen Text mehr als die Standard Textanzeigen und Bilder.

Google Text-Anzeigen Google Responsive Anzeigen
Anzeigentitel Eine Zeile mit 25 Zeichen -Eine kurze Zeile mit 25 Zeichen-Eine lange Zeile mit bis zu 90 Zeichen
Beschreibung Zwei Zeilen mit jeweils 35 Zeichen Eine Zeile mit bis zu 90 Zeichen
Unternehmensname Nein 25 Zeichen
Bild Nein JaEmpfohlene Größe: 1200 x 628 (Min: 600×314)
Logo Nein Ja
URL Ja Ja (optional)

Wie Responsive Display-Anzeigen erstellt werden

Diese Anzeigen können direkt in der AdWords-Benutzeroberfläche erstellt werden, indem die “+ Anzeige” Taste ausgewählt und dann “Responsive Anzeigen” aus dem Dropdown auswählen werden.

Responsive Ads anlegen Beyond Media

Anschließend wird das Ausfüllen der kurzen und langen Titelzeilen sowie der Beschreibung gefordert. Ergänzend wird auch der Unternehmensname eingetragen.

Für die Auswahl der Bilder gibt es folgende Optionen. Es besteht die Möglichkeit eigene Bilder hochzuladen oder Google passende Vorschläge aus der eigenen Webseite anzeigen zu lassen. Rechts wird dann eine Vorschau eingeblendet die anzeigt, wie die Responsive Ad im Display Netzwerk in verschiedenen Anzeigengrößen und Formaten aussehen werden.

Googles neue Responsive Display-Ads stellen ein leistungsfähiges Werkzeug für Werbetreibende dar, die ansprechende Anzeigen im Google Display-Netzwerk erstellen möchten ohne auf einen Grafikdesigner zurückgreifen zu müssen. Mit der kombinierten Reichweite von Bild- und Textanzeigen im Display-Netzwerk werden die Responsive Anzeigen sicher eine noch bessere Performance liefern.

2 Gedanken zu „Neue AdWords Responsive Anzeigen im Google Display Netzwerk

  1. Christoph Zumdick

    Und sind Bildanzeigen jetzt nicht mehr ratsam?
    -> Native ist wohl eher die Zukunft um überhaupt noch “weniger nervend” wahrgenommen zu werden.

    Antworten
  2. Dennis Maurer Artikelautor

    Hallo Christoph,

    die Responsive Ads ersetzten vor allem die Textanzeigen, die sehr unschön überall dort ausgestrahlt wurden wo kein passendes Banner zur Verfügung stand. Mit einem .gif wirst du meiner Meinung nach dennoch immer schönere Ads ausstrahlen und deine Markenkommunikation wird besser transportiert.
    Wer jedoch keine Banner erstellen lassen kann ist mit den Responsive Ads gut bedient. Es ist wie so oft, die Mischung macht es aus. Daher rate ich dazu sowohl Banner für alle gängigen Größen als auch Responsive Ads anzeigen zu lassen.

    Beste Grüße,
    Dennis

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>