Monatsrückblick Oktober

Halloween steht vor der Tür. Das bedeutet, wir sind am Ende des Oktobers angelangt und holen mit unserem Monatsrückblick die wichtigsten Neuigkeiten, intern wie extern, zurück ins Gedächtnis.

Neue Attributionsmodelle in AdWords

Mit den neuen Attributionsmodellen von Google Adwords können wir die Conversion-Pfade von Kunden über AdWords noch besser nachvollziehen. Das aktuelle Modell, dass die Conversion immer dem letzten Klick zuordnet, muss für jeden Kunden überdacht werden. Um den Kaufprozess des Kunden auch über unterschiedliche Geräte hinweg besser nachvollziehen zu können kann eine Umstellung des Attributionsmodell zielführend sein. Mit den nun 6 unterschiedlichen Modellen die zur Attribution zur Verfügung findet sich das Modell, dass zu den Zielen des Kontos am besten passt.

PastedGraphic-16

 

Google Penguin 4.0

Mit dem neusten Google Update werden Webseiten mit schlechtem Linkaufbau nun in real-time abgestraft. Wurden bis dato Webseiten, die vom letzten Penguin Update betroffen waren, in einem unbestimmten Rhythmus in die Liste aufgenommen, geschieht das nun sofort. Zudem beziehen sich Abstrafungen nicht mehr auf komplette Domains, sondern beschränken sich auf einzelne Webseiten.

 

Neues Affiliate Reporting

Nachdem wir im September schon ein neues Reporting im Bereich SEA vorgestellt haben, kam im Oktober auch ein neues Reporting für den Affiliate Bereich hinzu. Das Reporting umfasst sowohl die wichtigsten Kennzahlen als auch Grafiken, die der Transparenz zu Gute kommen. Dafür ebenso hilfreich ist der Publisher Vergleich.

2. Bild

 

Demografisches Targeting

Was bisher nur bei den Displayanzeigen zu finden war ist nun auch im Suchnetzwerk möglich. Demografische Merkmale wie Alter und Geschlecht können nun in der Ausrichtung der Kampagne eingestellt werden. Dies ist eine weitere Möglichkeit Anzeigen nur relevanten Nutzern anzuzeigen und so den ROI positiv zu beeinflussen.

Screenshot aus der Google AdWords Oberfläche

Screenshot aus der Google AdWords Oberfläche

 

Nachrichtenerweiterung

Google hat eine neue Anzeigenerweiterung mit ins Portfolio aufgenommen. Es ist Werbetreibenden nun möglich in der mobilen Suche eine Nachrichtenfunktion einzubauen. Durch den kleinen Button der Sprechblase im Anzeigenbereich öffnet sich beim Klick die SMS-Funktion des Smartphones und der Interessent kann direkt eine Nachricht an das Unternehmen senden. Es ist zudem möglich dem Suchenden einen voreingestellten SMS-Text anzuzeigen, der direkt abgesendet werden kann.

Durch das stetige Wachstum der mobilen Suche und den Trend, mit Unternehmen über Messenger in Kontakt zu treten, ist dieser Schritt gut gewählt. Kunden können so noch schneller an Informationen zu einem gesuchten Produkt gelangen.

 

nachrichtenerweiterung

nachrichtenerweiterung

(Quelle: Google)

 

Test my Site

Um die Geschwindigkeit und Nutzerfreundlichkeit von Webseiten besser einschätzen zu können hat Google das Tool testmysite.withgoogle.com veröffentlicht. Damit ist es möglich eine Kennzahl für die Geschwindigkeit der eigenen Webseite auf Mobile und Desktop sowie der Optimierung für Mobil zu erhalten. Den individuellen Report können sich die Nutzer kostenlos zuschicken lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>