Facebook Analytics & Facebook Collection Ads

Was unser heutiges Thema angeht, waren wir längere Zeit etwas “abstinent”. :-) Wir berichten heute mal wieder etwas ausführlicher über zwei spannende Neuerungen bei Facebook.

Wer von euch schon länger darauf gewartet hat, seine erzielten Ergebnisse bei Facebook besser auswerten zu können, wird sich mit Sicherheit über folgende Neuerung freuen.

Facebook hat mit der Einführung des Tools „Facebook Analytics“ die Daten aus Facebook-Seiten, Apps, Pixel-Daten und Webseiten vereinheitlicht und in eine Übersicht gebracht. Statt alle Statistiken wie Reach, Userverhalten, Zielgruppendaten uvm. in den jeweiligen Anwendungen einsehen zu müssen, ist es nun möglich, das in einer Oberfläche – der von Analytics – anzeigen zu lassen und auszuwerten.

Das bringt neben einer großen Zeitersparnis auch noch weitere Vorteile. So kann man im Tool selbst aus mehreren Konten Metriken auswählen und zusammenfassen.

Erste Screenshots aus der Standard-Oberfläche sehen so aus:

Einblick in die Facebook Oberfläche

http://allfacebook.de/pages/analytics

In der Auswahl am oberen Bildschirmrand lassen sich dann der betrachtete Zeitraum und ausgewählte Nutzersegmente (die individuell eingestellt werden können, je nach Bedarf) auswählen.

In der seitlichen Navigation finden sich Bestandteile wie:

  • Dashboard
  • Activity
  • People
  • Etc.

Zudem sind für Facebook Pages nun neue Zahlen und Funktionen vorhanden. Was bisher nur in Apps möglich war, könnt ihr nun auch auf Facebook Seiten anwenden. Dazu zählen unter Anderem Customer-Journey-Trichter auf Basis der Page Insights oder das Splitten von Daten. Mit letzterem kann aufgezeigt werden, wie unterschiedliche Endgeräte im Vergleich performen.

Custom Dashboard

http://allfacebook.de/pages/analytics

Je nach Ausrichtung des Kontos und zugehörigen Apps und Pages, kann man sich auch das sogenannte Dashboard personalisieren und so noch effizienter mit den von Facebook erhobenen Werbedaten arbeiten. Genauer: Man kann verschiedene Seiten und Apps innerhalb eines Dashboards zusammenführen.

Im Moment sind noch einige Bugs zu lösen, beziehungsweise für viele Seiten zunächst mal die Statistiken überhaupt bereitzustellen. Sind diese Kinderkrankheiten aber einmal kuriert, verspricht diese Neueinführung das Leben einiger Online-Marketer unkomplizierter zu machen. Wir sind gespannt!

Neues Werbeformat bei Facebook: Collection Ads

Weitere Neuigkeiten zu Facebook bringt das neue schon Ende März eingeführte Werbeformat “Collection Ads”.

Dieses Format verbindet Eye-catcher wie Videos mit dem Produktkatalog, der wiederum direkt mit dem Point of Sale des Werbetreibenden verknüpft ist – zum Beispiel die Website oder die Mobile App.

Als Facebookuser findet man dieses Format eingebettet im eigenen Newsfeed in Form eines großen Bilds oder Videos. Direkt darunter sind dann vier Produktfotos aufgelistet, ähnlich innerhalb eines Produktkatalogs. Diese entstammen einer sogenannten Inventarliste, die der Werbetreibende für Dynamic Ad Kampagnen in Facebook hochladen kann. Dabei habt ihr die Möglichkeit zu wählen, ob ihr die angezeigten Produkte selbst aussuchen möchtet, oder ob ihr Facebooks Algorithmen diese Entscheidung überlassen möchtet, die die Auswahl performancebasiert treffen.

Hier eine kleine Vorschau, wie die neue Collection Ad auf dem Mobilgerät aussieht.

Facebook Collection Ad

https://www.facebook.com/

Auf jeden Fall interessant ist dieses Ad Format weil, es ermöglicht einerseits Sales zu forcieren, aber auch gewisse Brandingziele verfolgen lässt, da eine Verbindung von Marke, Produktdarstellung und schnellen Kaufoptionen direkt im Newsfeed der User auftauchen.

Außerdem kommt Facebook damit eindeutig weiter der weltweit verstärkten Mobile-Nutzung entgegen. Durch die direkte Einbettung in die Facebook App sind schnelle Ladezeiten für die User garantiert. Das Handling ist simpel und intuitiv, was den Facebooknutzer freuen dürfte.

Das wars damit auch für diese Woche :-)

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>