ETA – Ein frischer Wind für AdWords Anzeigen

AdWords entwickelt sich stetig weiter. Bücher, welche vor mehr als einem Jahr auf den Markt kamen, sind daher schon teilweise mit veralteten Inhalten bestückt. Immer gleich geblieben ist jedoch der Aufbau der Textanzeigen: 25 Zeichen für den Titel, und jeweils 35 Zeichen für die beiden Textzeilen und die angezeigte URL. Dieser Standard gehört jetzt aber der Vergangenheit an. Lag bis vor Kurzem noch die Herausforderung darin, den gewünschten Text in der Anzeige überhaupt unter zu bekommen, liegt sie jetzt viel mehr darin, nicht von der Kernbotschaft abzukommen und die Anzeige somit nur mit relevanten Informationen zu füttern. 

Wie kommt es dazu?

ETA

Standard-Anzeige (links) und Expanded Text Ad (ETA) (rechts) Quelle: Google Blog

Na, fällt Ihnen etwas auf?  – Genau, die Anzeige im rechten Bild scheint viel größer zu sein. Und jetzt kommt’s: Das scheint nicht nur so! Hierbei handelt es sich nämlich um die neuen, größeren Expanded Text Ads (ETA), die schon bald die Anzeigen, wie wir sie kennen, ablösen werden.

Google ist drauf und dran die Performance für mobile Suchergebnisse zu steigen. Zuerst gezeigt hat sich dies mit dem Wegfallen der Anzeigen am rechten Seitenrand der Google-Suchergebnisseiten. Durch das neue Format der ETA-Anzeigen wird dies weiter unterstützt.

Gegenüber den bisherigen Anzeigen sind die Expanded Text Ads mit zwei Titelzeilen zu je 30 Zeichen, einer Description zu 80 Zeichen und der URL mit zwei Pfadfeldern zu je 15 Zeichen um insgesamt 45 Zeichen gewachsen, was fast 50% mehr Platz bedeutet.

Mehr Platz heißt mehr Aufmerksamkeit!

Die bezahlten Anzeigen werden immer weiter an die organischen Anzeigen angepasst. Werden mit einer ETA-Anzeige zusätzlich noch Anzeigenerweiterungen ausgestrahlt, dominieren die bezahlten Anzeigen eindeutig gegenüber den organischen Anzeigen. Dies führt dann zu mehr Klicks und in der Folge auch zu einem geringen CPC. Laut Google ist zudem mit einer Erhöhung der Klickraten von bis zu 20% zu rechnen.

Umstellung

Momentan wird in 95% der Fälle eine Expanded Text Ad geschalten. Da mit einer kompletten Umstellung auf die ETA zu rechnen ist, hat Beyond Media bereits bei allen Kunden mit der Umstellung auf das neue Werbeformat begonnen. Dies bedeutet eine Menge Arbeit, da sämtliche Textanzeigen manuell umgeschrieben und optimiert werden müssen. Die bisherigen Textanzeigen bleiben vorerst dennoch bestehen, damit Sie auch bei den restlichen 5% der Suchanfragen weiterhin präsent sein können. Probieren Sie es doch einfach mal aus – vielleicht entdecken Sie Ihre Anzeigen ja schon im neuen Design.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>